Schulentwicklung

SchulentwicklungEine gute Schule ist für mich eine Schule, in der man bei Problemen zusammen Lösungen sucht, die alle Beteiligten akzeptieren.“ Lili H.

Eine gute Schule ist eine gewaltfreie Schule. In diesem Baustein werden die Zusammenhänge zwischen Schulqualität und Gewaltaufkommen beleuchtet.

Im Zentrum steht die Frage nach den Merkmalen von gutem Unterricht, guten Lehrkräften und von einer guten Schule. Des Weiteren werden Möglichkeiten der Schulentwicklung, die zu diesen Zielen führen, reflektiert.

 

Eine „gute Schule“ ist eine gewaltfreie Schule, die durch ein Klima der Achtsamkeit und des Respekts gekennzeichnet ist, in der alle Beteiligten mitwirken und mitentscheiden, die schülerzentrierten, motivierenden und interessanten Unterricht gestaltet, die weltoffen ist und sich zugleich auch als eine Schulgemeinschaft versteht. Eine „gute Schule“ realisiert selbstverständlich die Grundprinzipien der Gewaltprävention, fördert die Schwachen, integriert verschiedene Gruppen, bietet vielfältigen, differenzierten, selbstentdeckenden, handlungsorientierten Unterricht an.

Unterricht ist der Kern der Schule. Im Unterricht verbringen die Schülerinnen und Schüler die meiste Zeit, hier soll Lernen stattfinden. Untersuchungen zeigen immer wieder, dass Langeweile für Schülerinnen und Schüler eines der größten Probleme in der Schule ist (Gühlich 2009, S. 11). Monotones Reden, immer die gleiche Unterrichtsform, fehlender Bezug zum Alltagsleben, wenig Bezug zu anderen Fächern und wenig Begeisterung bei denen, die Wissen vermitteln, tragen wesentlich dazu bei.

Die Bildungsprozesse in Schule und Unterricht werden insbesondere durch die individuelle Professionalität der Lehrkräfte stark beeinflusst. Die Förderung der didaktischen und diagnostischen Kompetenz der Lehrkräfte sowie die Fähigkeit zur sozialen Inter­aktion und zum Umgang mit Heterogenität sind entscheidende Faktoren für die Weiterentwicklung der Qualität und Ansatzpunkte für eine erfolgreiche Steuerung des Schulwesens (Arbeitsgruppe Bildungsberichterstattung 2008, S. 77).

Die Diskussion um die Qualität von Schule, Unterricht und Lehrkräften hat bereits vor einiger Zeit begonnen. Alle Untersuchungen belegen, eine gute Schule ist eine gewaltarme Schule. Doch wie kann eine gute Schule entwickelt werden? Es geht darum Visionen zu entfalten und in der Praxis neue Wege zu gehen. Dabei muss die Qualifizierung und Unterstützung von Lehrkräften ins Zentrum gerückt werden. Hierbei kann auf vielfältige Beispiele und Er­fahrungen zurückgegriffen werden. Kern der Schule ist zwar das Unterrichtsgeschehen, aber Schule ist mehr.

Ein Projekt von:

Wir stärken Dich e. V.
Gartenstraße 2 -
74372 Sersheim
Tel. 07042 32035

E-Mail: info(at)wir-staerken-dich.org
Internet: www.wir-staerken-dich.org

In Zusammenarbeit:

Berghof Foundation Operations GmbH
Lindenstraße 34 - 10969 Berlin
Telefon: +49 (30) 844 154-0
info[at]berghof-foundation[dot]org
Internet: www.berghof-foundation.org

Wir stärken Dich e. V. - Gartenstraße 2 - 74372 Sersheim - info@wir-staerken-dich.org

Search